Infotelefon und Terminvereinbarung

0335 5212627

von Montag bis Donnerstag 7:00 bis 19:00 Uhr, Freitag 7:00 bis 17:00 Uhr und Samstags nach Vereinbarung oder nutzen Sie bitte unser

Rückrufservice

Bitte senden Sie uns Telefonnummer und Name

Hier geht es zur: Online-Terminvereinbarung

Für konventionelles Röntgen benötigen Sie keinen Termin, kommen Sie einfach zu den Öffnungszeiten in die Praxis.


Sonographie

Sonographie

Sonographie

Die Sonographie oder Ultraschalldiagnostik verwendet Schallwellen zur Diagnostik, die in unterschiedlichen Tiefen des Gewebes unterschiedlich stark reflektiert werden. Der besondere Vorteil des Verfahrens ist, dass es ganz ohne schädliche Röntgenstrahlen auskommt.

In der Orientierungshilfe für bildgebende Untersuchungen der Strahlenschutzkomission (www.ssk.de) heißt es:

  • Ultraschall kann bei Beachtung seiner Leistungsgrenzen im gesamten Abdomen für akute und chronische Erkrankungen eingesetzt werden und hat insofern eine „Lotsenfunktion“, indem er bereits in einer frühen klinischen Phase die weitere Diagnostik in die entscheidende Richtung zu lenken vermag.

  • Ultraschall ist besonders gut für die Analyse parenchymatöser Organe geeignet.

  • Die Ultraschalldiagnostik des Abdomens und der relevanten Lymphknotenregionen gehört als Standard zu jedem onkologischen Staging und zu einer Vielzahl an Nachsorgeprotokollen, auch dann, wenn dieselben Regionen bereits mit der CT oder MRT erfasst wurden. Die Ultraschalldiagnostik gehört an den Anfang der Diagnostik, denn ist z.B. ein metastasiertes Tumorleiden bereits bei der Sonographie offensichtlich, relativiert sich die Indikation zu anderen, aufwändigeren Untersuchungen.

  • Ultraschall ist eine sehr verlässliche Untersuchung bei arteriellen und venösen Gefäßerkrankungen, vor allem für die supraaortalen Gefäße geeignet, kann jedoch auch intrakraniell oder intraabdominell und an den Extremitäten eingesetzt werden.

  • Ultraschall hat als Small-Parts-Sonographie für die Analyse von oberflächlich gelegenen Organbereichen (Schilddrüse, Lymphknoten, Mamma, Hoden usw.) erhebliche Bedeutung erlangt. Die Sonographie ist häufig die erste Untersuchung der Wahl, nicht selten sogar die einzige.

  • Ultraschall ist das führende bildgebende diagnostische Verfahren in der Pädiatrie.

In der Radiologie Halbe Stadt führen wir die folgenden Ultraschalluntersuchungen arbeitstäglich durch:

  • Sonographie der Bauchorgane (Abdomen)

  • Sonographie der Schilddrüse

  • Sonographie der Weichteile

  • Sonographie des Bewegungsapparates

  • Sonographie der Brust (siehe auch Mammographie)